Die Reisen und die Logiken der Moderne

Der Mensch ist schon immer gern gereist und hat neue Reiseziele, neue Kulturen und neue Lebensweisen kennen gelernt. Natürlich sind all die Veränderungen, die die Welt im letzten Jahrhundert und vor allem in den letzten zwei Jahrzehnten erlebt hat, ein großer Motivator dafür, denn sie erleichtern die Art und Weise, wie man reist, erheblich.

Die Reisen und die Logiken der Moderne

Der Mensch ist schon immer gern gereist und hat neue Reiseziele, neue Kulturen und neue Lebensweisen kennen gelernt. Natürlich sind all die Veränderungen, die die Welt im letzten Jahrhundert und vor allem in den letzten zwei Jahrzehnten erlebt hat, ein großer Motivator dafür, denn sie erleichtern die Art und Weise, wie man reist, erheblich. Mit besser angepassten Strukturen und auch attraktiveren Preisen ist das Reisen im 21.Im Bewusstsein der Auswirkungen neuer Technologien auf den menschen und des möglichen Verschleißes, der aus einer größeren Nachfrage nach den emblematischsten Orten der Welt resultieren könnte, haben die meisten Städte und Länder damit begonnen, ein System einzuführen, das darauf abzielt, Räume zu erhalten und bessere Gewinne zu erzielen. Aber das ist nicht nur das, was sich mit der Moderne geändert hat, was das Reisen betrifft.

Die Rolle der sozialen Netzwerke bei diesen Veränderungen lässt sich ebenfalls nicht leugnen. Jüngste Studien haben statistisch ausgewertet, warum die Generation der Jahrtausendgeneration reist, und zu den ersten Optionen gehörte die Notwendigkeit, Orte zu finden, die ein gutes Bild für Instagram wert sind, das den Einfluss dieser Netzwerke auf die aktuellen Entscheidungen zeigt. Heute wollen wir schließlich gerade in der digitalen Welt herausfinden, welchen Einfluss soziale Medien auf die Art und Weise haben können, wie Menschen ihre Reisen betrachten.

Gründe, die bei der Wahl einer Reise berücksichtigt wurdenDie Wahl

eines Reiseziels war nicht immer die gleiche. Historisch gesehen kann man feststellen, dass sich die Gründe, die jemanden dazu veranlassen, sich für ein bestimmtes Reiseziel zu entscheiden, deutlich verändert haben.

Zu den wichtigsten Aspekten bei der Wahl der Reiseziele gehörten früher die Sicherheit des Landes, sein kulturelles Angebot auf der Ebene des Kulturerbes und der Museen, das Freizeitangebot (einschließlich des Nachtlebens) und auch die Tradition und Kultur der Reiseziele. Heute sind zu diesen Gründen durch die digitale Welt weitere hinzugekommen. Sichtbar wird dies z.B. an der Zunahme der Zahl der Besuche in Tschernobyl nach dem Start der gleichnamigen Serie.

Darüber hinaus haben auch soziale Netzwerke einen starken Einfluss auf diese Entscheidung.

Reisen im Zeitalter der sozialen MedienEinflussnehmer

haben die Art und Weise des Reisens im 21.Jahrhundert radikal verändert, indem sie einige Reiseziele zu echten digitalen Postkarten gemacht haben.Heute liegt laut Statistik einer der Hauptpunkte bei der Auswahl eines Reiseziels in seinem Potenzial, gute Fotos zu machen.Zu den beliebtesten Reisezielen gehören heute, gerade wegen der Werbung der Einflussnehmer, Paris, rio de janeiro oder Santorini. Diese Orte, die in sozialen Netzwerken wie Instagram oder Snapchat hervorgehoben werden, werden oft von Einflussnehmern beworben, die von einer bestimmten Marke angeheuert werden, die vorbeikommen wollen, ihre Werte widerspiegeln und die breite Öffentlichkeit als Orte des Traums erreichen, was sie im Vergleich zu anderen Reisezielen hervorhebt.

Antwort hinterlassen

Erforderliche Felder sind mit *